Einfache Geschenkanhänger

Eins darf in der Weihnachtszeit ebenfalls nicht fehlen – Geschenkanhänger. Etwas, das ich bis vor meiner „Bastelzeit“ eigentlich nie benutzt habe und jetzt überall hinzufüge.

Da Geschenkanhänger zuweilen ein eher kurzes Dasein fristen, habe ich ein paar ganz einfache erstellt. Das Stempelset von Papertrey Ink ist von letztem Jahr und ich habe es leider bisher noch nie benutzt (Schande!). Und die Tag-Stanze von Avery Elle finde ich einfach genial. Das dazugehörige Stempelset erlaubt einen wirklich ganz einfachen randlosen Stempeldruck. Also ohne Zirkeln und Fluchen, um den Stempel passgenau aufzubringen 😉

20141107_Geschenkanhänger120141107_Geschenkanhänger2

Stempel: Papertrey Ink „Tremendous Treats: Christmas“, Verve „ Holiday Greetings”, Avery Elle “Gift Tags”
Dies: Avery Elle „Gift Tags“
Stempelkissen: Hero Arts, Versafine
Cardstock: Bazzill Kraft
Verziehung: div. Twines von Lawn Fawn

 

Ostern kann kommen

Zu Ostern verschicke ich nur sehr wenige Karten. Und irgendwie tue ich mich schwer mit Ostereiern und Hasen….. Umso zufriedener bin ich also mit dieser Karte – so richtig frisch und frühlingshaft. Leider ist der Glimmer auf den Fotos nicht ganz so gut zu sehen. Ich habe mich in das Embossingpulver von Judi Kins verliebt – es ist einfach wunder-wunderschön und wirkt je nach Farbe darunter immer wieder anders.

20140404_Ostern120140404_Ostern2

 

Stempel: Verve Stamps “Egg-stra Special“; Hero Arts „Wreath of Leaves“
Dies: Memory Box „Butterfly Delight“
Stempelfarbe: Versafine, Distress Inks, Memento Luxe
Designpapier: Prima Marketing „Firefly“
Embossing: Judi Kins „Iridescent Sparkle“

 

Onlineshop-Favoriten

Als mich die neue Leidenschaft gepackt hat, kam bald die Frage woher ich das Material beziehe. Meine Funde in den naheliegenden Bastelgeschäften im Bereich Scrapbooking waren leider recht spärlich. Denn schliesslich wollte ich mit dem „richtigen“ Material meiner grossen Vorbilder (u.a. Kristina Werner und Jennifer McGuire) arbeiten.

Der logische nächste Schritt für mich war die Suche im Internet. Zuerst bestellte ich nur bei schweizer Anbietern und nachdem ich meine Scheu vor auslands-Bestellungen verloren habe eben auch im Ausland.

Die Vorteile der amerikanischen Shops sind natürlich die gigantische Auswahl und die um zum Teil einiges günstigere Preise. Allerdings muss man auch mehr Geduld haben, da es teils schon eine Weile dauert, bis man das Paket dann endlich in den Händen halten kann. Und ja, die Verzollung kommt manchmal auch noch dazu. Aber es lohnt sich trotzdem – vorallem wenn es nichts dringendes ist, was man gerade braucht.

Hier also meine liebsten Onlineshops*:

*Die Reihenfolge ist alphabethisch und hat nichts mit der Gewichtung der Shops zu tun.