Adventskalender

Jedes Jahr kriegt mein Liebster einen Adventskalender, den ich immer wieder anders gestalte. Bisher war er stehts mit lauter Süssigkeiten gefüllt. Jedoch nicht dieses Jahr!

Wir feiern im Dezember 10 Jahre Jubiläum und ich schicke ihn in 24 Tagen auf eine kleine Zeitreise unseres Zusammenseins. Mit Hilfe des Aufreissers von Your Next Stamp habe ich so für jeden Tag ein Foto und einen lieben Spruch bereit. Als Ständer dient mir ein Rahmen von IKEA.

20141201_Adventskalender1

Dies: Your next stamp “Tear away tab – large”
Cardstock: Bazzill
Designpapier: Authentique (weiss leider nicht mehr, wie die Kollektion heisst)

 

Blog Hop

Hallo ihr Lieben,

wie cool ist das denn! Ich wurde von meiner lieben Kollegin Elisabeth von auf’s papier gebracht gefragt, ob ich bei diesem Blog Hop mitmachen will. Aber ja doch, sehr gerne! Mir macht es nämlich ebenfalls grossen Spass, diese Beiträge zu lesen – und da ist es doch schön, auch mal etwas von sich selbst preis geben zu können.

Also los geht’s:

Woran arbeitest du gerade?

Ich versuche mich gerade an Trauerkarten. Etwas, woran ich mich lange nicht herangewagt habe! Meine ersten Werke, sind jedoch gut angekommen (nein es ist zum Glück niemand gestorben, aber meine Tante wollte ein paar für ihren Vorrat….) und ich werde sie euch bald auch hier auf meinem Blog zeigen. Ansonsten lasse ich mich im Moment etwas treiben und probiere nebst Karten auch noch andere Sachen aus, wie Minialben und diverse Verpackungen.

Wie lange brauchst du, um ein Projekt fertigzustellen?

Ach, das kommt ganz darauf an. Manchmal geht’s ruck zuck voran und ich mach in einer Stunde 2 bis 3 Karten und dann wieder brauche ich für eine Karte eine halbe Ewigkeit. Manchmal lege ich ein begonnenes Projekt auch auf die Seite um dann später fortzufahren oder etwas ganz anderes als ursprünglich geplant daraus zu gestalten.

Womit arbeitest du momentan am liebsten?

Huch, was für eine schwierige Frage! Hm, also da wären sicher mal die Distress Inks, Stencils, Big Shot und Dies, viele viele Stempel und natürlich eine Unmenge an Designpapier. Dann noch Embossingpulfer und nicht zu vergessen, die Copic Marker.

Wie funktioniert dein kreativer Prozess?

Ganz nach Lust und Laune. Manchmal kommt die zündende Idee beim Betrachten eines Stempelsets und manchmal ist das Papier Ausschlag gebend. Viele Ideen werden auch auf meinen Spaziergängen mit dem Hund „geboren“, andere wiederum wenn ich durchs Netz surfe. Wenn mir etwas durch den Kopf geht, gibt’s auch mal eine Skizze oder sie wird niedergeschrieben, um im passenden Moment umgesetzt zu werden. Allerdings kann es auch sein, dass ich mit einer konkreten Idee im Kopf loslege und am Ende total frustriert bin, weil sie sich nicht so umsetzen lässt wie ich es mir vorgestellt habe.

Was inspiriert dich und wie bewahrst du deine Inspiration?

Inspiration kommt oft aus dem Alltag. Eine grosse Inspirationsquelle ist aber auch Pinterest und natürlich die anderen Blogs. Hier eine Technik, da eine Farbkombination und schnell das eigene Sortiment durchgecheckt – schon ist daraus wieder eine Idee für ein Projekt entstanden. Jedes meiner Werke wird fotografiert – und wenn ich ein kreatives Tief habe, schaue ich mir die Fotos an und kriege dann meistens Lust, daraus etwas Neues zu kreieren.

Was zeichnet deinen Stil aus?

Einen eigentlichen Stil habe ich meiner Meinung nach nicht. Ich will mich auch nicht zu sehr festlegen, da es so viel Verschiedenes gibt, das ich gerne ausprobiere. Aber im Grossen und Ganzen wohl eher schlicht und ohne viel Firlefanz.

 

Jetzt wäre eigentlich der Moment, wo ich den Blog Hop an drei weitere Kolleginnen weiterreichen sollte. Schweren Herzens habe ich mich aber dazu entschlossen, ihn hier an dieser Stelle zu beenden. Warum? Tja, erstens verfolge ich mehr englische als deutschsprachige Blogs und im englischen ist der „Getting to know me“-Blog Hop schon mehr oder weniger durch. Und dann fehlte mir so kurz vor meinen Ferien auch die Zeit, deutschsprachige Kolleginnen anzufragen. Mein Kleiner hat diese Woche nämlich schon Ferien und lässt mir keine ruhige Minute! Und wenn ich denn eine habe, brauche ich sie für so banale Sachen wie Rechnungen bezahlen, waschen, bügeln und andere organisatorische Dinge, die vor den Ferien erledigt sein wollen…. Ich hoffe sehr, dass ihr mir das verzeiht 🙁

Danke, dass ihr bis zum Ende durchgehalten habt. Das nächste Mal gibt’s wieder was mit Bildern, versprochen 🙂

Liebe Grüsse
Stef

Hallo!

So, da bin ich wieder 🙂 Und steige gleich mit dieser süssen Karte ein.

20140903_hallo1

Ist der kleine Kerl nicht zum knuddeln? Das Stempelset von Technique Tuesday hatte es mir gleich angetan. Und ja ich gebs ja zu, ich konnte meine Finger wieder einmal nicht von der Punkte-Maske lassen….Dieses Mal habe ich nach der Farbe noch Goosebumps über die Maske gesprayt – so dass die Punkte eine leichte Struktur aufweisen. Ich liebe dieses Spray. Schade nur, dass dies auf dem Foto nicht zu erkennen ist.

20140903_hallo2

 

Stempel: Technique Tuesday “Monsters Ink”, Klartext “hallo hallo hallo”
Dies: Paper Smooches “Pinked circles”
Stencil: Simon Says Stamp “Extra large dots””
Stempelkissen: Distress Inks, Versafine
Coloration: Copics, Distress Inks
Verzierung: Tsukineko Shimmer Goosebumps Spray

 

Das war toll!

Ein schöner Köfferlimärti war das in Herzogenbuchsee! Alles war wunderbar organisiert und es war eine willkommene Abwechslung, dass der Koffermarkt nicht in einer Mehrzweckhalle stattgefunden hat. Dafür aber in den wunderschönen auf zwei Häuser verteilte Räumlichkeiten der Steffen Raumkonzepte AG. Für die Besucher eine wahre Schnitzeljagt – hab ich jetzt wirklich alles gesehen?

20140902_KoefferlimaeritHB220140902_KoefferlimaeritHB3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Koffermärkten ist es für mich im Moment vorbei und ich werde mich jetzt auf die kommenden Weihnachtsmärkte konzentrieren. Selbstverständlich werde ich euch über die Daten informieren.

Und jetzt bleibt hoffentlich wieder mehr Zeit fürs kreative Schaffen und Bloggen. Ich freue mich, wieder aktiv am Geschehen teilzunehmen 🙂

 

 

 

 

Und wieder ein Koffermarkt….

Hallo ihr Lieben!

Ja ich bin noch da….Endlich sind die Sommerferien (welcher Sommer?) vorbei und der Kindergartenalltag hat mich wieder. Leider bin ich in letzter Zeit nicht oft dazu gekommen, mich meiner Leidenschaft zu widmen. Oder anders gesagt, die Vorbereitungen für den Köfferlimärit in Herzogenbuchsee diesen Samstag, nehmen mich in meiner freien Zeit ganz und gar in Anspruch. So verbleibt leider wenig Zeit, mich dem Bloggen zu widmen. Ich hoffe doch sehr, dass ich danach endlich wieder dazu komme.

Es gibt so viel, das ich gerne ausprobieren möchte und es warten noch soviel neue Stempel und Stanzen auf mich 😉

20140825_KoffermarktHB1

Selbstverständlich werde ich euch über den Köfferlimärit berichten 🙂

Abwechslung muss sein!

Endlich wieder mal was anderes als Karten… Beim surfen auf YouTube bin ich auf folgendes Video von Dawn gestossen und wusste, das muss ich gleich ausprobieren.

Von Beginn an, war ich vom Envelope Punch Board begeistert – und bin es jetzt um einiges mehr! Eine Investition, die sich wirklich gelohnt hat.

Und ja, was soll ich sagen. Es ist nicht bei einem Schächtelchen geblieben, sondern es wurden gleich ein paar… Sie sind super süss, ganz schnell gemacht und kleine Süchtigmacher….

Die Grösse der Schächtelchen ist perfekt. Für ein kleines Mitbringsel (Kinder-/Merci-Riegel und andere Süssigkeiten), eine Geschenkkarte oder was einem sonst noch in den Sinn kommt. Und das Gute daran: ich kann endlich wieder mal so richtig Designpapier „wegbasteln“ 😉

20140724_Schächtelchen

 

Übertroffen

So, der zweite Koffermarkt in Worb liegt ebenfalls hinter mir…. Und was soll ich sagen: ich bin begeistert! Die Atmosphäre war genau so toll – jedoch hatte es noch um einiges mehr Besucher. Der Austausch war toll und auch das Interesse, wie denn nun diese oder jene Karte entstanden ist, war gross. So ging die Zeit sehr schnell vorbei und jetzt werde ich mich nach ein paar weiteren Märkten umsehen. Die Koffermärkte haben es mir sehr angetan – und ich freue mich auf die nächsten Anlässe.

Hier noch ein paar Impressionen vom 1. Worber Koffermarkt:

20140519_WorberKM120140519_WorberKM220140519_WorberKM3

Lieben Dank auch an meine beiden Standnachbarinnen – eure Gesellschaft war wundervoll und hat viel zu der tollen Stimmung beigetragen!

 

Koffermarkt Oensingen

Wow – mein erster Koffermarkt war toll! Ich war ja schon etwas unsicher, was mich da erwartet. Und ich kann jetzt sagen – es war mega cool! Es waren wirklich alle mit einem Koffer da und haben allerlei selbstgefertigte Schätze angeboten. Es war eine Augenweide, all die dekorierten Koffer zu betrachten und die Atmosphäre war fantastisch! Ich musste sehr an mir halten, nicht gleich überall etwas zu kaufen 😉

20140512_KM-Oensingen020140512_KM-Oensingen1 20140512_KM-Oensingen220140512_KM-Oensingen3

Ich freue mich also schon sehr auf den 1. Worber Koffermarkt am kommenden Samstag, den 17. Mai. Bin sehr gespannt, ob es da ähnlich abläuft und werde euch auch da natürlich auf dem Laufenden halten.

 

Koffermärkte & made by stef

made by stef wird diesen Monat gleich an zwei Koffermärkten präsent sein:

Koffermarkt Oensingen
10. Mai 2014, 10 – 18 Uhr, Bienkensaal Oensingen

Worber Koffermarkt
17. Mai 2014, 10 – 17 Uhr, Bärensaal Worb

20140505_Koffermärkte

Was ist eigentlich ein Koffermarkt?

Das Konzept der Koffermärkte stammt aus den USA und nennt sich dort „Trunk Show“. In den letzten zwei Jahren haben sich die Koffermärkte in der ganzen Schweiz etabliert und einen wahren Trend ausgelöst.

An einem Koffermarkt werden ausschliesslich handgefertigte Waren in einem Koffer präsentiert. So entsteht eine ganz besondere Atmosphäre.

Für den Verkäufer und die Kundschaft ist der Koffermarkt ein Erlebnis!

 

Ich freue mich natürlich sehr, über jedes bekannte Gesicht 🙂

Und selbstverständlich gibt’s nach den Märkten auch noch Bilder und Erlebnisberichte!

 

Shades of Gray

Cas-ual Fridays hat ein neues Format und die erste Challenge heisst „Shades of Gray“. Diese Challenge hat mich sofort gepackt und ich hatte da schon so eine Idee im Kopf…. Das ist daraus geworden:

20140304_CAS-ual-Fridays1

Die Herzen (TicTacToe von Simon Says Stamp) habe ich mit Copic bemalt und der Stempel ist von Technique Tuesday.

Die Stanze hat mich zudem noch für weitere Karten inspiriert und ich denke, ich werde sie noch für viele weitere Projekte benutzen. Sehr vielseitig das Teil!

20140304_CAS-ual-Fridays220140304_CAS-ual-Fridays320140304_CAS-ual-Fridays4

Stempel: Simon Says Stamp, Technique Tuesday
Dies: „TicTacToe“ Simon Says Stamp
Stempelfarbe: Distress Inks, Memento Dew Drop Ink Pads
Coloration: Copic
Embossing: Ranger Super Fine Detail Embossing Power